Windpark Höcherberg erfolgreich errichtet

Pressemitteilung

Auf dem Höcherberg im Saarland, im Landkreis Neunkirchen,  steht nun der gleichnamige Windpark mit fünf Windrädern des Typs  Vestas V-126. Die Nabenhöhe beträgt 137 Meter, die Leistung je Windrad 3,3  Megawatt. . Der Windpark wurde über mehrere Jahre durch die juwi-Gruppe  bis zur Baureife entwickelt und nun schlüsselfertig erstellt. Das für die Finanzierung  des Windparks erforderliche Eigenkapital wurde durch einen von der  Commerz Real AG geschäftsbesorgten geschlossenen Fonds für institutionelle  Investoren zur Verfügung gestellt. Dieser langfristig orientierte Fonds ist  100 %iger Eigentümer des Windparks Höcherberg. Die Triodos Bank und die  NRW.BANK stellen die langfristige Fremdfinanzierung für dieses Projekt zur  Verfügung.  

Informationen zur juwi-Gruppe

Die juwi-Gruppe zählt zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Der Erneuerbare-Energien-Pionier  mit starker regionaler Präsenz bietet die komplette Projektentwicklung  sowie weitere Dienstleistungen rund um den Bau und die Betriebsführung erneuerbarer  Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit  Wind- und Solarenergie. 

Gegründet wurde juwi 1996 in Rheinland-Pfalz und hat heute seinen Firmensitz in Wörrstadt  bei Mainz. Seit Ende 2014 ist die Mannheimer MVV Energie AG Partner und mit 63 Prozent  Mehrheitseigentümer der juwi-Gruppe. Die juwi-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.000  Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten und Niederlassungen präsent. Unser  Antrieb: Mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam  durchsetzen. 

Bislang hat juwi im Windbereich weltweit mehr als 950 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung  von mehr als 2.100 Megawatt an rund 150 Standorten realisiert; im Solarsegment sind  es mehr als 1.600 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 2.200 Megawatt. Diese  Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr mehr sieben Milliarden Kilowattstunden  Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von mehr als 2,3 Millionen Haushalten.  Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 20 Jahren insgesamt  ein Investitionsvolumen von mehr als acht Milliarden Euro initiiert.

Über die NRW.BANK 

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentü-  mer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei  Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die  NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen  über Eigen- und Fremdkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei  arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen zusammen. In ihrer Förderung  berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer  Union.

Informationen zur Triodos Bank

Die Triodos Bank N.V. (www.triodos.de) ist Europas führende Nachhaltigkeitsbank. Gegründet 1980, hat sie mittlerweile über 672.000 Kunden, die sich darauf verlassen können, dass die Triodos Bank ausschließlich Unternehmen, Institutionen und Projekte finanziert, die zum Wohl von Mensch und Umwelt beitragen. Sie kommen beispielsweise aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Ökolandbau, Bildung, Altenpflege und nachhaltige Immobilien. Die Triodos Bank, Triodos Investment Management und Triodos Private Banking weisen gemeinsam ein Geschäftsvolumen von 14 Milliarden Euro aus. Die Fonds von Triodos Investment Management investieren anhand des Socially Responsible Investment (SRI)-Ansatzes. Die Triodos Bank beschäftigt über 1.323 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sechs Ländern in Europa: in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Spanien, Deutschland und Frankreich. Die Triodos Bank ist einer der Gründer der Global Alliance for Banking on Values (www.gabv.org), eines internationalen Netzwerks von 44 führenden Nachhaltigkeitsbanken.

2016 erhielt die Triodos Bank die Auszeichnung des Handelsblatts „Beste Geschäftskundenbank“. Sie wurde 2017 außerdem von ihren Kunden auf dem Portal BankingCheck.de zur „Besten Direktbank“ und zum 2. Mal in Folge zur „Besten nachhaltigen Bank“ gewählt. Laut einer Studie des Think-Tank Clean Energy Pipeline war die Triodos Bank 2016 die Bank, die weltweit die meisten Projekte (70) im Bereich der Erneuerbaren Energien finanziert hat. Europas führende Nachhaltigkeitsbank ein Pionier im Bereich der Finanzierung von EE-Projekten und auch heute noch ist es ein Schwerpunkt der Bank die Energiewende voranzubringen, um einen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten.

Ansprechpartner für weitere Informationen
Florian Koss
Leiter Kommunikation & Marketing
Triodos Bank N.V. Deutschland
D-60326 Frankfurt am Main
Mainzer Landstr. 211
E-mail: presse@triodos.de
Tel.: +49 (0)69-7171-9183
Fax: +49 (0)69-7171-9223