Sicheres Banking

Ihr Netz mit doppeltem Boden

Nachhaltiges Banking sollte auch nachhaltig sicher sein. Darum setzen wir uns für den Schutz unserer Kunden ein. Und halten Sie in Sachen sicheres Online-Banking auf dem Laufenden – mit Meldungen über aktuelle Gefahren im Netz, Tipps zu Schutzmaßnahmen und Ansprechpartnern für den Notfall.

Kartensperre

Bitte melden Sie umgehend den Verlust oder Diebstahl Ihrer Bankkarte oder MasterCard.

24 h Service-Telefon: 116 116

Aktuelle Meldungen

Vorsichtsmaßnahmen

Das richtige Verhalten im Internet kann der beste Schutz vor Angriffen sein. Dazu haben wir Ihnen nachfolgend wertvolle Tipps zusammengestellt.

  • Bitte denken Sie immer daran: Die Triodos Bank wird Sie niemals per E-Mail nach Ihren Bank- oder Zugangsdaten fragen
  • Installieren Sie eine Anti-Viren-Software und halten Sie diese immer auf dem neuesten Stand
  • Sorgen Sie für regelmäßige Updates von Browser und Software
  • Klicken Sie in E-Mails keine Links zu Webseiten an, sondern geben Sie die URL gesondert ein
  • Seien Sie vorsichtig bei E-Mails von unbekannten oder „dubiosen" Absendern und öffnen Sie niemals Anhänge
  • Ändern Sie regelmäßig Ihr Passwort. Achten Sie darauf, dass Sie bei der Wortbildung Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen verwenden und vermeiden Sie einen privaten Bezug, wie etwa Geburtsdatum oder Telefonnummer
  • Loggen Sie sich nach dem Online-Banking ordnungsgemäß aus und schließen Sie danach das Browserfenster
  • Speichern Sie sensible Daten nicht auf Ihrem Rechner – denn was nicht da ist, kann auch nicht ausgelesen werden
  • Halten Sie sich über aktuelle Gefahren auf dem Laufenden – Sie finden diese auf der Triodos-Webseite unter „aktuelle Meldungen" sowie in Ihrem persönlichen Online-Banking-Postfach

Kartensicherheit

So funktioniert‘s – ganz einfach, ganz sicher

In puncto Sicherheit bieten unsere Kreditkarten GrünCardPlus und Triodos MasterCard bewusst sehr hohe Standards. Zusätzlich zu PIN und Prüfziffer, erhalten Sie Ihren persönlichen SecureCode™ von MasterCard®. So können Sie Ihren Online-Einkauf zusätzlich absichern.

Teilnehmende Online-Händler werden Sie zukünftig – neben Ihren üblichen Kreditkarten-Daten – auch nach Ihrem MasterCard® SecureCode™ fragen. Dieser ist nur Ihnen persönlich bekannt und nicht auf der Kreditkarte abgedruckt. Zusätzlich erhalten Sie im Moment der Kaufabwicklung per SMS ein für diesen Vorgang generiertes Passwort. Mit diesem bestätigen Sie die gesamte Transaktion. Dank dieser zusätzlichen Absicherung ist jeder Bezahlvorgang mit unseren beiden Kreditkarten individualisiert und sicher. 

Zur Nutzung dieses Service benötigen Sie lediglich Ihre Kartennummer, die Nummer Ihres Abrechnungskontos sowie Ihre Mobiltelefon-Nummer. Damit können Sie ganz einfach die einmalige Registrierung vornehmen .

Bitte beachten Sie: Bei dem ersten Online-Einkauf mit Ihrer Kreditkarte wird Ihnen automatisch angeboten, Ihre GrünCardPlus MasterCard, bzw. Triodos MasterCard zu registrieren und Ihren MasterCard® SecureCode™ zu erstellen.

Nach der Registrierung können Sie Ihre Daten jederzeit bequem verwalten .

Bei technischen Problemen, wenden Sie sich bitte an die Kundenservicehotline: 0721 / 12 09 66 001.
Sicherheit bewahren

Um diesen hohen Sicherheitsstandard nachhaltig zu halten, beachten Sie folgende Hinweise:

Behalten Sie Ihren MasterCard® SecureCode™ immer für sich!

Weder MasterCard, noch die Triodos Bank, werden Sie telefonisch oder per E-Mail nach Ihrem persönlichen MasterCard® SecureCode™ fragen oder Sie zur Aktualisierung bzw. Registrierung Ihrer GrüncardPlus auffordern. Beantworten Sie keinesfalls solcherlei Anfragen und leiten Sie bitte alle Mails dieser Art, sogenannte Phishing-Mails, an stopit@MasterCard.com weiter. 

Phishing-Mails & Trojaner

Schützen Sie sich vor ungebetenen Gästen.

Leider gibt es auch im Internet Betrüger, die es auf das Geld anderer Menschen abgesehen haben. Meist wird dazu eine sogenannte Phishing-Mail verschickt, die Bankkunden zur Preisgabe ihrer Zugangsdaten verleiten soll und/oder Links mit Trojanern, also einer Schadsoftware, enthalten. Darum bleiben Sie unbedingt wachsam, brechen Sie im Zweifelsfall die Transaktion ab, melden Sie uns umgehend jeden Verdacht und lassen Sie gegebenenfalls den Zugang zu Ihrem Online-Konto sperren. Was Sie grundsätzlich beachten sollten und wie Sie sich schützen können, haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt. 

Phishing-Mails – so erkennen Sie Gefahren
Wenn Sie eine E-Mail erhalten, in der Sie zur Preisgabe sensibler Daten aufgefordert werden, sollten bei Ihnen grundsätzlich die Alarmglocken angehen. Denn das ist das deutlichste Charakteristikum einer Phishing-Mail – sie will Bankkunden unter falschem Vorwand zu einer Überweisung oder Angabe von Zugangsdaten zum Online-Banking veranlassen. Die Vorwände sind dabei durchaus vielfältig. Ob Aktualisierung von Software oder Bankdaten, Mahnung, Änderung des Passworts, abgelaufene Kreditkarte oder gar die Warnung vor Phishing-Mails – all diesen Betrugsversuchen ist eines gemein: Die E-Mails sehen täuschend echt aus und nutzen gefälschte Absenderadressen, Webseiten und Eingabemasken.

Trojaner – und was sie können
Das Gefährliche an einer als Trojaner bezeichneten Schadsoftware ist, dass diese die Website des Online-Bankings durch Masken mit gefälschten Inhalten überblendet. Diese Masken entsprechen dem tatsächlichen Design der Bank. Da der Kunde nun glaubt, bei seiner eigenen Bank zu sein, kommt er der Aufforderung zur Eingabe einer TAN oder Übermittlung der eigenen Mobilfunknummer, wie etwa in Verbindung mit der Installation einer Software, gutgläubig nach. Doch ein Trojaner ist auch in der Lage, sensible Daten wie PIN/TAN eigenständig mitzulesen (Keylogger) oder gar die Kontrolle des Computers zu übernehmen und ihn in ein sogenanntes Botnetz zu integrieren. 

Täuschungsmanöver Testüberweisung
Als besonders ausgeklügelt stellt sich eine Phishing-Mail dar, die Sie, im Zuge einer vermeintlichen Systemüberprüfung Ihrer Bank, zu einer nur wenige Sekunden dauernden Testüberweisung auffordert. Im Anschluss werden Sie von einem Trojaner automatisch zum Dialog Testüberweisung weitergeleitet. Für Sie erscheint nun auf dem Bildschirm tatsächlich eine bereits ausgefüllte Überweisung, die Sie zu angeblichen Test- oder Sicherheitszwecken mittels TAN anweisen sollen. Achtung: Sobald Sie hier die TAN eingegeben haben, wird eine echte Überweisung ausgeführt, von der allein die Betrüger profitieren.

Täuschungsmanöver Rücküberweisung
Ebenfalls tückisch ist eine Phishing-Mail, in der Sie über einen falsch gebuchten Geldeingang und eine damit verbundene drohende Sperrung Ihres Kontos informiert werden. Zur Verhinderung dieser Sperrung werden Sie aufgefordert, den vermeintlich eingegangenen Geldbetrag zurück zu überweisen. Achtung: Solche Hinweise sind eine Fälschung und dienen einzig der Bereicherung der Betrüger, deren Konto Sie mit einer solchen Rücküberweisung füllen. Irreführend ist hier vor allem, dass Sie in Ihrer Umsatzanzeige tatsächlich den vermeintlichen Geldeingang sehen. In der manipulierten Umsatzanzeige ist dann ein gefälschter Retouren-Link programmiert, über den Sie automatisch auf ein vorbereitetes Überweisungsformular gelangen. Wenn Sie hier keinen Verdacht schöpfen und gutgläubig eine TAN eingeben, spielen Sie damit Internet-Betrügern den entsprechenden Geldbetrag zu.

Schutzmaßnahmen bei Täuschungsmanövern
Bitte beachten Sie unbedingt: Die Triodos Bank versendet in keinem Fall E-Mails, in denen Sie zur Eingabe Ihrer Kontodaten aufgefordert werden. Auch stellen wir grundsätzlich keine Anfragen zu Test- oder Sicherheitszwecken. Alle E-Mails, die Sie in diese Richtung erhalten, sind betrügerischer Natur und sollten umgehend und vor allem ungeöffnet gelöscht werden. Bitte klicken Sie auch niemals einen in solchen E-Mails enthaltenen Link an oder öffnen Anhänge. Bleiben Sie wachsam, brechen Sie bei Unsicherheiten die anstehende Transaktion ab, wenden Sie sich an uns und lassen Sie im Zweifelsfall Ihr Konto sperren. Wir sind für Sie da.

Vorsicht vor Skimming

Zur Nutzung dieses Service benötigen Sie lediglich Ihre Kartennummer, die Nummer Ihres Abrechnungskontos sowie Ihre Mobiltelefon-Nummer. Damit können Sie ganz einfach die einmalige Registrierung vornehmen .

Bitte beachten Sie: Bei dem ersten Online-Einkauf mit Ihrer Kreditkarte wird Ihnen automatisch angeboten, Ihre GrünCardPlus MasterCard, bzw. Triodos MasterCard zu registrieren und Ihren MasterCard® SecureCode™ zu erstellen.

Nach der Registrierung können Sie Ihre Daten jederzeit bequem verwalten .

Bei technischen Problemen, wenden Sie sich bitte an die Kundenservicehotline: 0721 / 12 09 66 001.
Sicherheit bewahren

Um diesen hohen Sicherheitsstandard nachhaltig zu halten, beachten Sie folgende Hinweise:

Behalten Sie Ihren MasterCard® SecureCode™ immer für sich!

Weder MasterCard, noch die Triodos Bank, werden Sie telefonisch oder per E-Mail nach Ihrem persönlichen MasterCard® SecureCode™ fragen oder Sie zur Aktualisierung bzw. Registrierung Ihrer GrüncardPlus auffordern. Beantworten Sie keinesfalls solcherlei Anfragen und leiten Sie bitte alle Mails dieser Art, sogenannte Phishing-Mails, an stopit@MasterCard.com weiter.