Triodos Bank erzielt 2017 solides Wachstum und erhöht mit erweitertem Fokus Wirkung für Energiewende

Pressemitteilung

  • Zuwachs um 8% beim verwalteten Gesamtvermögen auf 14,5 Mrd. Euro
  • Nachhaltige Kredite um 19% gesteigert, Baufinanzierungen stiegen um 36%
  • Ergebnis nach Steuern: Zuwachs um 28% auf 37,4 Mio. Euro (29,3 Mio. in 2016)
  • Return on Equity: 3,9% (2016: 3,5%)
  • Kernkapitalquote: 19,2%
  • Kundenwachstum auf 681.000 (+4%)
  • Anzahl der Mitarbeiter: 1.377 (2016: 1.271)

Durch Kreditvergabe und Investment Fonds wuchs die positive Wirkung der Bank, z.B.:

  • unterstützte sie bei der Erzeugung von regenerativer Energie für 1,4 Mio. Haushalte
  • finanzierte sie 32.000 Hektar biologische Anbaufläche, auf der 30 Mio. biologische Mahlzeiten angebaut wurden
  • stellte „inclusive Finance“-Angebote für 15,1 Mio. Sparer und 20,3 Mio. Kreditnehmer in Emerging Markets zur Verfügung, in Zusammenarbeit mit 107 Finanzinstitutionen.

Finanzierung der nachhaltigen Wirtschaft

Zeist, Niederlande/ Frankfurt am Main, 15. März 2018 - Das Wachstum des Gesamtkreditportfolios betrug nahezu 900 Million Euro (+16%). Das beinhaltet den Anstieg von nachhaltigen Baufinanzierungen um 36%. Das Gesamtverhältnis von Krediten zu Einlagen konnte in Folge von 64% in 2016 auf 70% gesteigert werden. Diese Verbesserung konnte trotz des Niedrigzinsumfelds erreicht werden, das insbesondere in Spanien zu einem deutlichen Anstieg von frühzeitigen Rückzahlungen geführt hat. Im Laufe des Jahres konnte die Triodos Bank 138% (2016: 87%) der neuen Einlagen ihrer Kunden in Form von nachhaltigen Krediten auslegen.

Obwohl der Nettogewinn um 28% gegenüber 2016 anstieg, hat er wegen des anhaltenden Drucks auf die Zinsmarge durch das Niedrigzinsumfeld und den gestiegenen regulatorischen Kosten noch nicht das Niveau der vergangenen Jahre erreicht.

Die Betriebsausgaben stiegen um 11% (2016: 14%), hauptsächlich bedingt durch den Anstieg der Mitarbeiterzahl (FTE) und der IT-Kosten, welche um 10% bzw. 19% wuchsen. Die Triodos Bank erweiterte ihre Kontrollsysteme, unter anderem um den steigenden aufsichtsrechtlichen Anforderungen gerecht zu werden. Strategische Investments in die Geschäftsentwicklung, wie die Weiterentwicklung unseres Social-Responsible-Investment-Angebots, die Einführung eines Girokontos in UK und Vorbereitungen für den Brexit führten zu einem Anstieg der Kosten. Die Quote der betrieblichen Aufwendungen im Verhältnis zu den Erträgen lag bei 79% (2016: 79%).

Die Wertberichtigungen auf das Kreditportfolio sanken von 5,7 Mio. Euro im Jahr 2016 auf 1,8 Mio. Euro bzw. 0,03% des durchschnittlichen Kreditportfolios in 2017, verglichen mit 0,10% im Jahr 2016.

Die wichtigsten Sektoren, die von der Triodos Bank in 2017 finanziert wurden:

  • Erneuerbare Energien mit einem Wachstum von 10% verglichen mit dem Vorjahr
  • Nachhaltige Baufinanzierungen mit einer Steigerung von 36%
  • Gesundheit ist um 19% gestiegen

Vorstandsvorsitzender Peter Blom: „Jede finanzielle Entscheidung hat eine Wirkung: entweder eine positive oder eine negative. Die Finanzwirtschaft spielt eine bedeutende Rolle, denn sie ermöglicht es Menschen positive Entscheidungen zu treffen, wie die Kreditvergabe an Erneuerbare-Energien-Projekte und das Angebot von grünen Anlagemöglichkeiten. Trotzdem bleibt noch ein weiter Weg zu gehen. Die Triodos Bank möchte ihren Teil zu einer sauberen und fairen Wirtschaft beitragen. Das ist nicht nur möglich und wirtschaftlich umsetzbar, sondern auch dringend notwendig.“

Kapitalausstattung

Das Eigenkapital der Triodos Bank stieg in 2017 um 12% auf 1,01 Mrd. Euro. Dieser Zuwachs beinhaltet Nettoneukapital und einbehaltenen Gewinn. Die Anzahl der Inhaber von Aktienähnlichen Rechten stieg auf 40.077 (2016: 38.138).

Das zusätzliche Kapital stärkt die Position der Triodos Bank als widerstandsfähiges Finanzinstitut. Die Kernkapitalquote blieb bei 19,2% und damit deutlich über dem Ziel von mindestens 16%. Die Leverage Ratio der Triodos Bank betrug Ende 2017 8,9%.

Triodos Bank in 2018

Für dieses Jahr sieht die Triodos Bank ein anhaltendes Wachstum in den europäischen Wirtschaften in denen die Bank aktiv ist, was die Chance bietet das Kreditportfolio weiter zu vergrößern. Der Finanzmarkt – mit seinem Niedrigzinsumfeld und großen verfügbaren Liquiditätsvolumen – wird weiterhin herausfordernd bleiben. Zur gleichen Zeit erzeugen die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs) und der Pariser Climate Summit 2017 Momentum für ein weiteres Wachstum von nachhaltigen Finanzen und Investments. Die Triodos Bank wird weiterhin eine positive Wirkung durch Wachstum und Innovationen erzielen und einen stabilen Return on Equity anstreben.

Dividende

Die Triodos Bank N.V. schlägt eine Dividende von 1,95 Euro je Aktienähnlichem Recht vor. Daraus resultiert eine Auszahlungsquote von 61% in 2018.

Entwicklung der Triodos Bank in Deutschland

  • In Deutschland: Deutliches Wachstum der nachhaltigen Kreditvergabe (+56%)
  • Dynamische Entwicklung der Kundenanzahl (+34%) und Einlagen (+35%)

Die Triodos Bank setzte in ihrem achten Jahr im deutschen Markt ihren dynamischen Wachstumskurs fort und übertraf ihre Ziele deutlich. Rund zehn Jahre nach der Finanzkrise zählt mit der Triodos Bank eine Nachhaltigkeitsbank zu den am stärksten wachsenden Banken in Deutschland.

Insbesondere im Bereich des Kreditgeschäfts konnte das Volumen deutlich gesteigert und das Portfolio erfolgreich weiter diversifiziert werden. Auch das Wachstum des Privatkundengeschäfts lag weit über den Erwartungen. Gestützt wurde dieses Wachstum durch eine steigende Sensibilität von Bankkunden für die Aktivitäten der eigenen Bank sowie einer zunehmenden Nachfrage nach nachhaltigen Bankangeboten.

Deutliche Ausweitung des Kreditgeschäfts und der Wirkung für die Gesellschaft

Der Schwerpunkt der Triodos Bank ist, mit dem Geld ihrer Kunden nachhaltige Unternehmen und Projekte zu finanzieren, denn Geld kann so viel mehr als sich nur zu vermehren. Richtig eingesetzt hat es eine positive Wirkung auf die Gesellschaft. Umso erfreulicher ist, dass das Gesamtkreditvolumen bis zum Jahresende um 56% auf 378 Millionen Euro deutlich gesteigert werden konnte. Zusätzlich kamen noch 44 Millionen Euro an offenen Kreditzusagen zum Stichtag hinzu.

Der strategische Schwerpunkt liegt auch weiterhin auf Finanzierungen, welche die Energiewende fördern, zur Diversifizierung der Bildungslandschaft in Deutschland beitragen, die Realisierung von nachhaltigen Immobilienprojekten und Lösungen für eine alternde Gesellschaft bieten. Ein immer wichtiger werdendes Tätigkeitsfeld ist der erweiterte Sektor Energie & Klima, der nicht nur die Produktion von regenerativen Energien z.B. durch Wind- und PV-Anlagen finanziert, sondern die Energiewende insgesamt voranbringen möchte. In 2017 finanzierte die Triodos Bank im Rahmen eines syndizierten Kredites ein großes Speicherprojekt zur Stabilisierung der Stromnetze. Des Weiteren wurde eine Finanzierung eines Stromnetzes dargestellt. Außerdem wurde mit Triodos Bürgersparen ein bürgernahes Sparprodukt eingeführt, mit dem Projektentwickler auch Anwohner finanziell von EE-Projekten profitieren lassen können und sie somit in die Energiewende einbinden.

Die Zuführung zur Risikovorsorge lag in 2017 mit 0,418 Millionen Euro besser als geplant.

Unverändert starke Nachfrage auf Kundenseite

Die deutsche Niederlassung der Triodos Bank zählte mit einem Kundenwachstum von 34 % im Vergleich zum Vorjahr erneut zu den am stärksten wachsenden Kreditinstituten und verzeichnete zum Stichtag 31.12.2017 über 17.500 Kunden. Das Einlagenvolumen stieg parallel um 35% auf 303 Millionen Euro (2016: 224 Millionen Euro). Das bedeutet, dass die Einlagen der deutschen Kunden erneut zu 100% in nachhaltige Projekte investiert werden konnten. Dies ermöglicht der Triodos Bank auch weiterhin im Sinne ihrer Kunden einen möglichst großen Beitrag zum gesellschaftlichen Wandel zu leisten.

Über die Triodos Aktienähnlichen Rechte können sich Anleger an der Erfolgsgeschichte von Europas größter Nachhaltigkeitsbank beteiligen. Diese Anlageform verbindet finanziellen Ertrag mit sozio-ökologischer Rendite und ist damit ein Beleg für die doppelte Rendite, die Kunden bei der der Triodos Bank erhalten. 2017 wurden durch die Aktienähnlichen Rechte in Deutschland insgesamt 3,4 Millionen Euro an neuem Eigenkapital eingeworben.

In 2017 brachte die Triodos Bank neben dem Bürgersparen ein weiteres innovatives Angebote auf den Markt: die GrünCard Master Card Plus ist die erste Kreditkarte in Deutschland, die nicht aus fossilen, sondern aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird.

Zum Stichtag beschäftigte die deutsche Niederlassung der Triodos Bank 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (2016: 58), davon 49% in Teilzeit.

Erneute Auszeichnungen der Triodos Investmentfonds

Die vier in Deutschland angebotenen SICAV I-Fonds von Triodos Investment Management wurden auch in 2017 mehrfach für ihre finanzielle Performance sowie die besonders nachhaltigen Anlagestrategien ausgezeichnet. In 2017 konnte das an Triodos Investment Management vermittelte Fondsvolumen mit 4,0 Millionen Euro um 31% auf Euro 16,6 Millionen gesteigert werden.

Change Finance: Starke Dynamik am Markt und auf der politischen Ebene

Georg Schürmann, Geschäftsleiter der Triodos Bank in Deutschland, fasst das vergangene Jahr wie folgt zusammen: „Wir beobachten gerade eine große Dynamik und viele Aktivitäten rund um die Frage, wie auch die Finanzwirtschaft einen Betrag zum Erreichen von internationalen Zielrahmen wie den Pariser Klimazielen und den SDGs leisten kann. Wir bringen uns als Bank auf verschiedenen nationalen und internationalen Ebenen und in Initiativen ein, um die Diskussion möglichst konstruktiv, zielführend und ausgeglichen zu führen. Nur gemeinsam auch mit den konventionellen Banken und der Realwirtschaft können wir den benötigten Beitrag für die heutigen Herausforderungen leisten. Dafür müssen systemkonforme Anreize geschaffen werden, mit denen die Real- und Finanzwirtschaft transformiert und ihrer Verantwortung zum Erreichen der Klimaziele und der SDGs gerecht werden kann.“ Insbesondere vor diesem Hintergrund fordert Schürmann auch von der neue Bundesregierung, „eine schnellstmögliche Umsetzung der bereits vereinbarten Maßnahmen z.B. im Bereich Energie- und Verkehrswende und hierzu die enge Zusammenarbeit mit europäischen Partnern, um die Klimaziele der Bundesregierung wenigstens 2030 noch zu erreichen.“

 

Weitere Informationen zur Triodos Bank

Die Triodos Bank N.V. (www.triodos.de) ist Europas führende Nachhaltigkeitsbank. Gegründet 1980, hat sie mittlerweile über 681.000 Kunden, die sich darauf verlassen können, dass die Triodos Bank ausschließlich Unternehmen, Institutionen und Projekte finanziert, die zum Wohl von Mensch und Umwelt beitragen. Sie kommen beispielsweise aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Ökolandbau, Bildung, Altenpflege und nachhaltige Immobilien. Die Triodos Bank, Triodos Investment Management und Triodos Private Banking weisen gemeinsam ein Geschäftsvolumen von 14,5 Milliarden Euro aus. Die Fonds von Triodos Investment Management investieren anhand des Socially Responsible Investment (SRI)-Ansatzes. Die Triodos Bank beschäftigt über 1.377 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sechs Ländern in Europa: in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Spanien, Deutschland und Frankreich. Die Triodos Bank ist einer der Gründer der Global Alliance for Banking on Values (www.gabv.org), eines internationalen Netzwerks von 44 führenden Nachhaltigkeitsbanken.

2016 wurde die Triodos Bank vom Handelsblatt als „Beste Geschäftskundenbank“ ausgezeichnet. 2017 wurde Sie von ihren Kunden auf dem Portal BankingCheck.de zur „Besten Direktbank“ und zum 2. Mal in Folge zur „Besten nachhaltigen Bank“ gewählt.