CO2-Ausstoß.jpg

Triodos Bank ruft zu höherem Tempo bei Klimaschutz und Energiewende auf

Pressemitteilung

Die Triodos Bank, Europas führende  Nachhaltigkeitsbank, ruft in einer breiten Allianz von 51 großen und  mittelständischen Unternehmen sowie Unternehmensverbänden die Parteien  in den Sondierungsgesprächen auf, den Klimaschutz zur zentralen Aufgabe  der künftigen Bundesregierung zu machen. Die Unternehmen fordern in ihrem  heute veröffentlichten Appell dazu auf, Klimaschutz und Energiewende sowie  die Umsetzung des Klimaschutzplans 2050 zum Modernisierungsprogramm für  Deutschland zu machen.

"Als eine von drei Banken, die sich der Forderung angeschlossen haben,  appellieren wir an die künftige Bundesregierung, auch die Finanzpolitik  klimagerecht neuauszugestalten. Die Finanzierung von klimaschädlichen  Geschäften muss in Zukunft erschwert werden“, erklärt Georg Schürmann,  der Geschäftsleiter der Triodos Bank in Deutschland.

"Eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz ist eine große Chance für die  Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft", heißt es in  der Erklärung, die am Donnerstag auch als Anzeige in einer überregionalen  Tageszeitung erscheint. "Die kommende Regierungskoalition sollte darum die  Geschwindigkeit der Transformation hin zur treibhausgasneutralen Wirtschaft  erhöhen und hierzu die enge Zusammenarbeit mit europäischen und  internationalen Partnern suchen." Mit Hilfe kluger staatlicher  Rahmensetzungen könne auch die im internationalen Wettbewerb stehende  energieintensive Industrie ihre Transformation vorantreiben und dabei ihre  Wettbewerbsfähigkeit erhalten  

Unternehmen mit mehr als 450.000 Beschäftigen in Deutschland

Zusammen bringen die Unternehmen mehr als 450.000 Beschäftige alleine in  Deutschland und einen globalen Umsatz von über 350 Mrd. EUR (mehr als der  deutsche Bundeshalt 2017) auf die Waage. Koordinatoren der Erklärung sind  die Unternehmensverbände Stiftung 2° und B.A.U.M. sowie die Entwicklungsund  Umweltorganisation Germanwatch. 

Zeichner der Erklärung sind in Deutschland aktive Großunternehmen, größere  Mittelständler und Verbände aus einer erheblichen Bandbreite von Branchen,  darunter 6 DAX-30-Konzerne und viele bekannte Namen. Auch  energieintensive Industrieunternehmen und Kohlekraftwerksbetreiber   2  unterstützen den Appell. Viele der zeichnenden Unternehmen sind keine  unmittelbaren Gewinner der Dekarbonisierung oder Energiewende. Die  Zeichner sind jedoch bereit, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. 

Die Erklärung in Deutsch: www.germanwatch.org/de/14633
Die Erklärung in Englisch: www.germanwatch.org/en/14634

51 Zeichner der Erklärung:

adidas Group | AIDA Cruises | Alfred Ritter GmbH & Co. KG | Alba Group | ALDI SÜD | Alnatura | Baufritz | Bausparkasse Schwäbisch Hall | CEWE | DAIKIN Airconditioning Germany | Deutsche Börse | Deutsche ROCKWOOL | Deutsche Telekom | Deutsche Wohnen | elobau | EnBW | ENTEGA | E.ON | EPSON Deutschland | EWE | Gegenbauer Holding | GLS Bank | Hermes Germany | HOCHTIEF | Interseroh | ista International | IWAN BUDNIKOWSKY | Lebensbaum | LR Facility Services | Max Bögl | Metro | Naturstrom | Nestlé Deutschland | Otto Group | Papier- und Kartonfabrik Varel | PUMA | SAP | Schneider Schreibgeräte | Schüco International KG | Siemens | Sparda-Bank München | Stadtwerke München | Stadtwerke Tübingen | Tchibo | Triodos Bank | Trianel | Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. (VDV) | Viebrockhaus | WALA | Wilkhahn | Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V (ZVEI)  

Triodos Bank

Die Triodos Bank N.V. (www.triodos.de) ist Europas führende Nachhaltigkeitsbank. Gegründet 1980, hat sie mittlerweile über 672.000 Kunden, die sich darauf verlassen können, dass die Triodos Bank ausschließlich Unternehmen, Institutionen und Projekte finanziert, die zum Wohl von Mensch und Umwelt beitragen. Sie kommen beispielsweise aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Ökolandbau, Bildung, Altenpflege und nachhaltige Immobilien. Die Triodos Bank, Triodos Investment Management und Triodos Private Banking weisen gemeinsam ein Geschäftsvolumen von 14 Milliarden Euro aus. Die Fonds von Triodos Investment Management investieren anhand des Socially Responsible Investment (SRI)-Ansatzes. Die Triodos Bank beschäftigt 1.322 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sechs Ländern in Europa: in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Spanien, Deutschland und Frankreich. Die Triodos Bank ist einer der Gründer der Global Alliance for Banking on Values (www.gabv.org), eines internationalen Netzwerks von führenden Nachhaltigkeitsbanken.

2016 erhielt die Triodos Bank die Auszeichnung des Handelsblatts „Beste Geschäftskundenbank“. Sie wurde 2017 außerdem von ihren Kunden auf dem Portal BankingCheck.de zur „Besten Direktbank“ und zum 2. Mal in Folge zur „Besten nachhaltigen Bank“ gewählt.